Förderung

Die Projektförderung

Der Stiftung Umwelt, Natur- und Klimaschutz (SUNK) liegen kleinteilige Förderungen am Herzen. Mit der Vergabe von Mitteln ohne Festlegung auf eine untere Grenze wird allen Antragstellenden die Möglichkeit gegeben, finanzielle Unterstützungen zu beantragen, um Ideen umzusetzen.

Unterstützung durch die SUNK erhalten beispielhafte und öffentliche Projekt des Umwelt-, Natur- und Klimaschutzes, in ganz Sachsen-Anhalt. Im Fokus stehen praktische Naturschutzmaßnahmen und Vorhaben im Rahmen des Klimaschutzes sowie Umweltbildungsprojekte.
Reine technische und bautechnische Lösungen sowie institutionelle Aufwendungen sind von der Förderung ausgeschlossen.

 

Für welche Vorhaben können Fördermittel beantragt werden? Hier einige Beispiele aus der bisherigen Förderpraxis:

  • Pflanzung von einheimischen Bäumen, Sträuchern und Hecken auf öffentlichen Flächen, an Wegrändern, im Umfeld
    öffentlicher Einrichtungen
  • Lückenpflanzungen zum Erhalt von Alleen/Streuobstwiesen, Pflanzung von Obstbaumalleen, Pflanzung Baum des Jahres
  • Anlegen von Kräuter-, Bauern- und /oder naturnahen Gärten im öffentlichen Bereich/ in öffentlichen Einrichtungen
  • Maßnahmen des Artenschutzes
  • Maßnahmen des vorbeugenden Klima- und Ressourcenschutzes
  • Realisierung von Renaturierungsvorhaben
  • Untersuchungen zum Vorkommen und / oder zu Lebensbedingungen von Fauna und Flora, Wasseruntersuchungen
  • Umweltbildungsarbeit, besonders mit Kindern und Jugendlichen im Rahmen der Freizeitgestaltung
  • Arbeiten mit Naturmaterial, Holz, Lehm, Ton, Filz, u.a.
  • Veröffentlichungen im Rahmen der Umweltbildung und Vermittlung neuer Erkenntnisse (von allgemeinem Interesse)

In den FAQs gibt es weitere ausführliche Angaben zur Ausrichtung der Förderfähigkeit, zu dem Themenspektrum, welches im Fokus steht, sowie zur Antragsstellung.

Von der Beantragung zur Projektdurchführung

Auswahl von geförderten Projekten

Naturlehrpfad „Geheimnisse der Natur entdecken“

Pflanzenlabyrinth im Färberhof

 

 

Naturschutzfachliche Aufforstung einer Streuobstwiese

Qualifizierung der Gartenfläche zum Erfahrungs- und Wissensort für Alt und Jung

Umweltkreativpreis Wenigerode

Wespen und Hornissen - Telefondienst, Beratung, Betreuung, Umsiedlung

Ökologische Umgestaltung des Kirchenplatzes Genthin (1. Teilprojekt)

Treff Naturforscher und -werker 2020

Neue Lehrtafeln für den Naturlehrpfad im Harbker Wald

Grüner Wohnraum - Wer Apfel sagt, muss auch Biene sagen

Pflanzung heimischer Baumarten als Bienenweide

Ein Garten für Bildung und Ernährung, 1. Teilprojekt Hochbeete

Umbau Trafostation Mehrin (Kalbe/Milde)

Pflanzung von Wildobsthecken

Anlegen von Streuobstwiesen auf nicht bewirtschafteten Pachtflächen

Bienengesundheit

Umweltpädagogisches Begleitprogramm zum Künstlerwettbewerb "Art & Vielfalt"

Herstellung eines Nasch- und Fledermausgartens

Akustische Dauererfassung des Migrationsverhaltens der Rauhautfledermaus

Einrichtung einer Schulimkerei am Schulstandort