Mit dem Umweltpreis zeichnet die Stiftung vielfältige Aktivitäten im Rahmen des Umwelt-, Natur- und Klimaschutzes im Land Sachsen-Anhalt aus. Der Preis soll anerkennen und dazu beitragen, andere zum Mit- und Nachmachen zu motivieren. Die Ausschreibung erfolgt unter wechselnden Jahresthemen.

Teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen und juristischen Personen sowie allgemein zum Zweck der Durchführung der Maßnahme gebildete Zusammenschlüsse, Vereine, Verbände, Kirchen, Arbeitsgemeinschaften, Kindertagesstätten, Schülerinnen und Schüler aus allen Schulformen und Jahrgängen.
Die Wettbewerber müssen einen Bezug zum Land Sachsen-Anhalt haben. Gleichzeitig ist sicherzustellen, dass die eingereichten Projekte und Vorhaben in Sachsen-Anhalt realisiert werden bzw. hier bereits umgesetzt worden sind. Es können Einzel- oder Gruppenarbeiten eingereicht werden.
Ausgeschlossen sind Beiträge, die vorrangig im Rahmen geschäftlicher und gewerblicher Aktivitäten durchgeführt werden sowie Abschluss- oder Belegarbeiten.

Für die Darstellung ist die eingestellte Formularvorlage aus dem Downloadbereich der Internetseite www.sunk-lsa.de zu verwenden bzw. der Beitrag muss analog der vorgegebenen Gliederung aus dem Formular erstellt werden. 

Die Einsendung des Wettbewerbsbeitrages muss per Post erfolgen.

Bewertung

Eine Jury bewertet die eingereichten Wettbewerbsbeiträge und ermittelt die Preisträger. Die Jury behält sich vor, Sonder- und Ehrenpreise zu vergeben. Die Entscheidung der Jury ist endgültig. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Neben Urkunden und Sachpreisen steht für die Geldpreise eine Gesamtsumme von 9.000 EUR zur Verfügung. Die Preisgelder verstehen sich als Anerkennung für die erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb. Die Auszahlung erfolgt als Zuwendung ohne Gegenleistungen. Nachweise zur weiteren Verwendung müssen nicht vorgelegt werden.

Letzter Abgabetermin für die Beiträge oder Vorschläge ist der 06.05.2020.

Abschlussveranstaltung
Die öffentliche Preisverleihung findet am 02.07.2020 im Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft in Magdeburg, Otto-von-Guericke-Str. 5, statt.

Rücksendung
Eingesandte Unterlagen können in der Geschäftsstelle der Stiftung abgeholt werden. Die Rücksendung erfolgt nur auf ausdrücklichen Wunsch und bis zu Portokosten in Höhe von 2,70 EUR.

Unterlagen
Allgemeiner Ausschreibungstext
Flyer zum Druck
Formularvorlagen

Ansprechpartner
Katja Hieckmann