Umweltpreiswettbewerb 2019

Für die Pränierung suchen wir nach Wanderwegen, Lehrpfaden, informativen Führungen und Exkursionen sowie Ausstellungen, Schaugärten oder Einladungen an interessante Orte - sprich nach Angeboten, in denen Naturerleben und Wissensvermittlung zusammenfinden.

Mitmachen kann jeder!
Besonders möchten wir darauf hinweisen, dass nicht nur repräsentative und in der Öffentlichkeit stehende Projekte gesucht werden, sondern die Stiftung vor allem nach verborgenen Schätzen Ausschau hält.


Themenschwerpunkte könnten sein:

  • Unterschiedliche Möglichkeiten, wie man Natur erkunden, erfahren und begreifen kann z. B. vom Barfußpfad bis hin zur interaktiven Ausstellung
  • Wissensvermittlung zu ausgewählten Themen z. B. zu umweltgerechten Verhaltensweisen, Artenschutz, besonderen Biotopen
  • Praktische Beispiele, die zur Nachahmung anregen z. B. in Form naturnaher Schaugärten
  • Ideen, um in der Natur etwas aktiv unternehmen zu können z. B. in Verbindung mit sportlichen Aktivitäten, Naturspiele
  • Projekte in denen Naturthemen kreativ vermittelt werden z. B. über Kunst oder Musik


Mit dem diesjährigen Umweltpreis möchten wir noch einen Schritt weitergehen. Nach Abschluss des Wettbewerbes wollen wir nicht nur die Preisträger veröffentlichen, sondern allen Einsendern die Möglichkeit bieten, ausgewählte Beitragsinhalte über die Internetseite der Stiftung online zu stellen.

In komprimierter Form sollen künftige Nutzer hier einen ersten Überblick darüber erhalten, wo es in Sachsen-Anhalt Interessantes in Sachen Umwelt-, Natur- und Klimaschutz zu entdecken, erfahren und begreifen gibt - ganz im Sinne des Verhaltensforschers Konrad Lorenz, der formulierte „Man liebt nur, was man kennt, und man schützt nur, was man liebt“.

Der Stiftung ist die Wertschätzung von ehrenamtlicher Tätigkeit ein ganz besonderes Anliegen. Zahlreiche Aktivitäten im Naturschutz wären ohne den persönlichen Einsatz der vielen Ehrenamtlichen kaum denkbar.
Deshalb werden jedes Jahr besonders engagierte Personen für die Auszeichnung mit dem Umwelt-Ehrenpreis gesucht!
Vorschläge mit Informationen über die Person und eine kurze Erläuterung ihres besonderen Engagements können jederzeit schriftlich eingereicht werden. Die Auszeichnung erfolgt unabhängig vom aktuellen Wettbewerb. Die Preise werden im Rahmen der Festveranstaltung zur Umweltpreisverleihung übergeben.


Teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen und juristischen Personen sowie allgemein zum Zweck der Durchführung der Maßnahme gebildete Zusammenschlüsse, Vereine, Verbände, Kirchen, Arbeitsgemeinschaften, Kindertagesstätten, Schülerinnen und Schüler aus allen Schulformen und Jahrgängen.

Die Wettbewerber müssen einen Bezug zum Land Sachsen-Anhalt haben. Gleichzeitig ist sicherzustellen, dass die eingereichten Projekte und Vorhaben in Sachsen-Anhalt realisiert werden bzw. hier bereits umgesetzt worden sind.

Voraussetzung zur Teilnahme sind der freie Zugang zur Örtlichkeit oder die Besuchsmöglichkeit nach Absprache bzw. zu festgelegten Zeiten sowie die nicht gewerbsmäßige Nutzung.

Es können Einzel- oder Gruppenarbeiten eingereicht werden.

Ausgeschlossen sind Beiträge, die vorrangig im Rahmen geschäftlicher und gewerblicher Aktivitäten durchgeführt werden sowie Abschluss- oder Belegarbeiten.

Für die Darstellung sind die eingestellten Formularvorlagen aus dem Downloadbereich zu verwenden bzw. der Beitrag muss analog der vorgegebenen Gliederung aus den Formularen erstellt werden.

Die Einsendung des Wettbewerbsbeitrages muss in Papierform per Post erfolgen.

Bewertung
Eine Jury bewertet die eingereichten Wettbewerbsbeiträge und ermittelt die Preisträger. Die Jury behält sich vor, Sonder- und Ehrenpreise zu vergeben. Die Entscheidung der Jury ist endgültig. Der
Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Neben Urkunden und Sachpreisen steht für die Geldpreise eine Gesamtsumme von 9.000 EUR zur Verfügung.

Die Preisgelder verstehen sich als Anerkennung für die erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb. Die Auszahlung erfolgt als Zuwendung ohne Gegenleistungen. Nachweise zur weiteren Verwendung müssen nicht vorgelegt werden.

Letzter Abgabetermin für die Beiträge oder Vorschläge ist der 08.05.2019.

Abschlussveranstaltung
Die öffentliche Preisvergabe findet am 27.06.2019 im Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft in Magdeburg, Otto-von-Guericke-Str. 5, statt.

Rücksendung
E
ingesandte Unterlagen können in der Geschäftsstelle der Stiftung abgeholt werden.
Die Rücksendung erfolgt nur auf ausdrücklichen Wunsch und bis zu Portokosten in Höhe von 2,60 EUR.

Rückfragen bitte an Frau Strübing | Ausdruck Ausschreibungsunterlagen | Aktuelles Plakat