Anlage von Amphibienlaichgewässern

Antragsteller
NABU Barleben e. V.

Fördersumme
9.520 EUR


 

Mit der Anlage von Kleingewässern möchte der Verein das Arteninventar der Amphibienbestände auf seinen Pflegeflächen dauerhaft erhalten.

Geplant und angelegt wurden 4 Laichgewässer mit jeweils ca. 60 m² Wasseroberfläche.

Das Aufwachsen von Gräsern und Gehölzen während der Trockenperioden führt bei künstlich angelegten Gewässern oft zur Perforation der verdichteten Grabensohle und zur Minderung der Wasserstände durch eine stärkere Versickerungsrate in den Untergrund. Um auch bei hohen Verdunstungsraten die für eine Metamorphose wichtigen Restwasserbereiche erhalten zu können, wurde zusätzlich eine wurzelfeste Folie verbaut.

Alle anstehenden Pflegemaßnahmen zum Erhalt der Funktionalität werden durch den Verein in eigener Regie ausgeführt.

Die beantragten Fördermittel wurden für die bauliche Umsetzung verwendet.


Foto: Sachbericht