SUNK-Gespräch #1

Premiere der SUNK-Gespräche vor vollem Saal

Sven Plöger begeistert mit Klimaschutz-Vortrag

Eine neue Veranstaltungsreihe feierte am 23. September Premiere: die SUNK-Gespräche. Regelmäßig werden zu ganz unterschiedlichen Themen handverlesene Expert*innen miteinander in die öffentliche Diskussion gehen.

Pilot-Thema war Klimaschutz!

Dazu wird Sven Plöger, vielen wahrscheinlich bekannt als TV-Wetter-Moderator, einen mitreißenden Vortrag halten, der auf seinem Buch „Zieht euch warm an, es wird heiß!“ basiert.

Im Anschluss geht's in die Diskussion. Sven Plöger wird gemeinsam mit dem Minister für Wissenschaft, Energie, Klimaschutz und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt, Prof. Dr. Armin Willingmann, dem Geschäftsführer der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt, Marko Mühlstein, sowie der Klimaschutzmanagerin der Hochschule Magdeburg-Stendal und Umweltehrenpreis-Trägerin Sachsen-Anhalt, Julia Marie Zigann, den folgenden drei Fragen nachgehen:

  • Was kann die Politik tun?
  • Was kann die Kommune tun?
  • Was können Einzelne tun?

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, am ersten SUNK-Gespräch teilzunehmen!

Denn wir müssen reden!

Der Klimawandel ist ein globales Problem und eine ernstzunehmende Bedrohung – auch für uns in Deutschland. Die letzten vier Jahre haben eine eindrückliche Vorschau auf das gegeben, was in den nächsten Jahrzehnten auf uns zukommt, wenn wir nicht handeln.

Im Westen der USA und Kanadas wurde der bisherige Hitzrekord um 6°C übertroffen. Oft gingen Waldbrände mit solchen Negativ-Rekorden einher. Es kam weltweit zu schweren Überschwemmungen und Dürren.

Seit Beginn der Wetteraufzeichnung 1850 hat es am höchsten Punkt des Grönlandeisschildes nur ein einziges Mal geregnet, anstatt zu schneien: Das war 2021. Gleichzeitig befand sich die Meer-Eis-Ausdehnung der Arktis auf einem Rekord-Tief. Und diese Liste ist nur die Spitze des einzigen Eisbergs, der nicht schmilzt, sondern stetig wächst.

Auch bei uns in Deutschland haben wir diese Auswirkungen in den letzten Jahren immer mehr zu spüren bekommen. Nach den Rekord-Sommern 2019 und 2020 folgten im Sommer 2021 die schweren Überschwemmungen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, in 2022 setzten sich die katastrophalen Nachrichten mit Hitzrekorden und Waldbränden fort. Seitdem ist klar: Es geht längst nicht mehr nur um Sachschäden und ein paar zu heiße Sommer. Es geht um unsere Versorgung mit Wasser und Nahrungsmitteln und um die Sicherheit für Mensch und Leben. Es geht ums Ganze und es geht uns alle an.

Damit wir handeln können, müssen die Möglichkeiten, muss der Handlungsspielraum bekannt sein. Gemeinsam leuchten wir diesen Raum aus und erkunden die Schnittmengen und Grenzen von Politik, Kommune und Einzelnen. Getreu nach Konrad Adenauer: „Es kann mich doch niemand daran hindern, jeden Tag klüger zu werden“.

Kontakt

Manuel Pape
Komm. & Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0391 556866-24
Mobil: 0151 648426-98
Fax: 0391 556866-66
E-Mail: pape(at)sunk-lsa.de

Bildnachweise

Portrait Plöger: Sebastian Knoth

Portrait Willingmann: Harald Krieg

Portrait Mühlstein: Manuel Pape

Portrait Zigann: Matthias Piekacz

Unsere Unterstützer*innen

Wir sagen Danke!

Wenn auch Sie die SUNK-Gespräche mit einer Spende unterstützen möchten, ist das der richtige Link für Sie!