Klimagespräche

Klimagespräche

Raum für innovativen Austausch schaffen!

Dass der Klimawandel ein globales Problem und eine ernstzunehmende Bedrohung, auch für uns in Deutschland ist, ist nicht zu diskutieren. Das Jahr 2021 hat, nicht nur weltweit, gezeigt, was in den nächsten Jahrzehnten auf uns zukommt, wenn wir nicht handeln!

Im Westen der USA und Kanadas brach ein Hitzerekord den vorherigen um 6 Grad! Auch andere Länder im Mittelmeerraum meldeten einen Hitzrekord nach dem anderen. Wo Hitzerekorde aufgestellt werden, sind auch Waldbrände nicht fern. Dazu kamen schwere Überschwämmungen z.B. in China und Dürren in Südamerika. Das erste Mal seit Beginn der Wetteraufzeichnung 1850 hat es 2021 am höchsten Punkt des Grönlandeisschildes geregnet und nicht geschneit! Und auch die Meereisausdehnung der Arktis befand sich im letzten Jahr auf einem Rekord-Tief. Diese Liste könnte man noch lange weiterführen.

Doch auch bei uns in Deutschlans haben wir diese Auswirkungen in den letzten Jahren immer mehr zu spüren bekommen. Nach den Rekord-Sommern 2019 und 2020 folgten zuletzt im Sommer 2021 die schweren Überschwämmungen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Bei dem verherenden Hochwasser im Ahrtal kamen 134 Menschen ums Leben. Es geht also längt nicht mehr nur um Sachschäden und die Zukunft der nachfolgenden Generationen. Es geht um die Sicherheit der nächsten Jahre.

Auch in Sachsen-Anhalt wecken Fluten, Dürren und Hitzewellen die Aufmerksamkeit für den Klimawandel in der Öffentlichkeit.

Doch gemeinsam können wir für Veränderungen sorgen!

Am 23. Semptember veranstaltet die Stiftung Umwelt, Natur- und Klimaschutz des Landes Sachsen-Anhalt (SUNK) aus diesem Anlass die ersten Klimagesräche. Mit diesem Event möchte die SUNK gemeinsame Wege und Lösungen diskutieren zum Umgang mit Klimaveränderungen in Sachsen-Anhalt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an den Klimagesprächen teilzunehmen! Die Anmeldung wird zeitnah HIER freigeschaltet.

Ihre Spende für den Klimaschutz

Sie wollen die Klimagespräche mit einer Stimme unterstützen? So geht es:

Grundsätzlich kann JEDE*R für das Projekt "Klimagespräche spenden, der/die möchte! Dabei haben Sie die Möglichkeit, sich für einen festgelegten Betrag in Höhe von 25, 50 oder 100 Euro zu entscheiden, oder eine beliebige Summe frei zu wählen.

Bei der Spende können Sie den Zweck, für den Sie spenden wollen, natürlich mit angeben. Bei dem Projekt "Klimagespräche" stehen Ihnen dabei folgende Zwecke zur Verfügung:

a) Spende für die Ausrichtung der Klimagespräche im Schloss Blankenburg

b) Spende für die Vortragenden (Speaker)