Stiftungseigene Flächen
Grünes Band Sachsen-Anhalt
Landschaftsraum Nördliches Harzvorland

 

Landkreis:Harz
Landschaftseinheiten:Nördliches Harzvorland und Großes Bruch

Gemarkungen:
Pabstorf, Dedeleben, Westerburg, Rohrsheim, Hessen, Veltheim, Osterode, Rhoden, Bühne, Wülperode, Lüttgenrode, Abbenrode, Stapelburg (von Nord nach Süd)

Eigentum der SUNK entspricht einer Länge von ungefähr 50 km


Naturschutzfachlich wertvolle Biotoptypen:

Offenland
° Artenreiches Feucht- und Nassgrünland
° Seggen-, Binsen-Sumpf, Röhricht
° Feuchte Hochstaudenfluren
° Mesophiles Grünland
° Halbtrockenrasen
° Trockene europäische Heide

Wald
° Bruch- und Sumpfwald
° Erlen-Eschenwald
° Birken-Eichen-Mischwald
° Auwald

Schutzgebiete:                  

- FFH-Gebiet "Ecker- und Okertal"
- Naturschutzgebiet "Okertal"

Touristische
Besonderheiten:

! landschaftlich reizvolle Wander- und Erholungswege im Ecker- und Okertal
[v. a. bei Stapelburg und am Übergang zwischen Waldgebiet "Großer Fallstein" und Talniederung "Großes Bruch"]

Foto (Intensive Bewirtschaftung) Karsten Sett, Foto (Feuchtgrünland) Sebastian Grimm; Foto (Erlen-Eschenwald) Ralph-Thomas Ohlhoff