+++ Aktuelles +++ Aktuelles +++ Aktuelles +++ Aktuelles +++

01. bis 05. Juli – Sommertour der Umweltministerin entlang des Grünen Bandes

Eine Woche lang nimmt sich die Umweltministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert Zeit, um das das Grüne Band auf „Schuster´s Rappen“ hautnah zu erleben. Begleitet wird sie von Persönlichkeiten aus der Region und Menschen, die sich seit Jahren für das Grüne Band einsetzen.

Am dritten Tag der Wanderung ging es in das Nördliche Harzvorland, u. a. zum Großen Bruch. Damit die hier vorkommenden Offenlandbereiche in ihrem Bestand gesichert werden können, gehört die Beweidung mit zu den wichtigsten Pflegemaßnahmen.

Um über diese Art der Landschaftspflege auf den Flächen der SUNK zu berichten, hatte der Schäfer Christoph Weihe zum Treffen am Kolonnenweg eingeladen.
Auch mit dabei - der Wanderimker Enrico Kretschmer. Neben interessanten Ausführungen über die Arbeit mit den Bienen berichtete er über die erfolgreiche Zusammenarbeit in verschiedenen Schulprojekten.

Wer Lust hat mit der Ministerin gemeinsam am Grünen Band auf weitere spannende Orte und Menschen zu treffen, der ist herzlich dazu eingeladen, ein paar Kilometer mitzuwandern.

Weitere Informationen gibt es unter: MULE/Sommertour 2019

27. Juni - die Umweltpreise Sachsen-Anhalt 2019 sind vergeben

Der Umweltpreis der Stiftung wird in diesem Jahr schon zum 23. Mal vergeben. Unter dem Motto „Natur entdecken auf vielen Wegen“ ging es in den Wettbewerb.

Im Saal des Landesbetriebes für Hochwasserschutz wurde das „Geheimnis“ gelüftet, für welche Beiträge sich die Jury in diesem Jahr entschieden hat.
Erhalten haben die Preisträger ihre Auszeichnungen aus den Händen des Staatssekretärs Klaus Rehda (Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie) und des Vorstandsvorsitzenden der Stiftung Jürgen Stadelmann. Insgesamt wurden Preisgelder in Höhe von 9.000 EUR sowie ein Sachpreis in Form einer Exkursion vergeben. [Übersicht aller Preisträger]

Die Stiftung bedankt sich bei allen, die den diesjährigen Umweltpreis unterstützt haben und freut sich auf einen neuen und spannenden Wettbewerb 2020!

Foto:EULEFILM

Wanderung am Grünen Band als Kurzfilm

Wer bisher Mario Goldstein in einer seiner Shows verpasst hat, der kann sich über unseren Kurzfilm einen ersten Eindruck von der großartigen Idee dieses Naturschutzvorhabens holen und ist bei der nächsten Runde der Multivisionsshows im Herbst bestimmt dabei. [Film]

07. Mai 1994 - Tag der Stiftungsgründung

1994 bis 2019 bedeutet für uns rückblickend,
25 Jahre
aktiv sein, mit vielfältigen Angeboten und Engagement,
im Sinne des Umwelt-, Natur- und Klimaschutzes und für nachhaltige Bildung,
in ganz Sachsen-Anhalt.

Ein viertel Jahrhundert Stiftungsgeschichte war auch ein guter Anlass, um gemeinsam Erreichtes zu feiern und Visionen für die Zukunft zu wagen. [mehr]

Foto:EULEFILM

Multivisionsshow "Abenteuer Grünes Band - Vom Todesstreifen zur Lebenslinie" geht an den Start

Die ehemalige, innerdeutsche Grenze als einmaligen Biotopverbund und gleichzeitig als historische Erinnerungsstätte dauerhaft im Bewusstsein der Öffentlichkeit zu verankern, das ist die Motivation, die den Abenteurer Marion Goldstein zu seinen Wanderungen am Grünen Band antreibt. Nach Thüringen ging es diesmal durch Sachsen-Anhalt.

Mit live von ihm moderierten Multivisionsshows lädt er nun sein Publikum dazu ein, mit ihm noch einmal am Grünen Band in Sachsen-Anhalt zu wandern und die erstaunliche Wandlung vom Todesstreifen zur Lebenslinie mitzuerleben.
Die Veranstaltungen sind kostenfrei. Interessierte sind herzlich eingeladen.  [Anmeldung/weitere Termine] [Facebook]

Foto: FÖJ

Landesaktionstag 2019
FÖJ schafft nachhaltige Vielfalt im Ökodorf Sieben Linden

Wenn der jährliche Landesaktionstag ansteht, heißt das für die vielen freiwilligen Helfer, zwei Tage fleißiges Anpacken, für ein gemeinsames Ziel.

Dieses Mal im Ökodorf Sieben Linden, eine sozial-ökologische Modellsiedlung und Gemeinschaft in der altmärkischen Gemeinde Beetzendorf. [mehr]

Sachsen-Anhalt fährt elektrisch

Auch die Stiftung macht mit und testet Alternativen zum Klimaschutz auf ihre Alltagstauglichkeit. Dazu übergab die Landesenergieagentur im Rahmen der landesweiten Kampagne mission:e der Stiftung ein Elektro-Auto zur Nutzung. Die mission:e ist ein gemeinsames Vorhaben der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) und der Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH (NASA). Sie bietet Unternehmen und Behörden in Sachsen-Anhalt die Möglichkeit, eine Woche lang elektrisch mobil zu sein. [mehr]

"Gipfeltreffen" am Naturerbewald erfolgreich

Zur Überführung des Naturerbewaldes in den Prozessschutz ist ein Entwicklungsplan vorzulegen, der die Waldentwicklung in einem Zeitraum von zunächst 30 Jahren flächenscharf definiert und u. a. touristische Aspekte wie beispielsweise ein Wegekonzept beinhaltet. Um die Parameter für die Planung im Konsens mit dem Bundesministerium für Naturschutz (BfN) und den beteiligten Landesinstitutionen wie dem Umweltministerium (MULE) und dem Landesamt für Umweltschutz (LAU) festlegen zu können, fand am 21. März in Blankenburg eine entsprechende Beratung statt. Im Anschluss machten sich die Teilnehmenden im Zuge einer ausgedehnten Befahrung ein Bild von den örtlichen Gegebenheiten.

Aktion Grüne Karte zeigen

Unter dem Motto "Grüne Karte zeigen" sollen neue Akzente im nachhaltigen Tourismus und Klimaschutz gesetzt werden.

Die Idee: Jeder Tourist verbraucht für seine Reise eine gewisse Menge an CO2 und hinterlässt somit einen "Klima-Fußabdruck". Durch Baumpflanzaktionen, in Sachsen-Anhalt, soll dieser wieder kompensiert werden.

Für die Verwaltung der Spendengelder und die Auswahl geeigneter Vorhaben trägt die Stiftung die Verantwortung.

Wollen auch Sie die Kampagne unterstützen? Dann nutzen Sie bitte die nachfolgende Bankverbindung:

EmpfängerSUNK
IBANDE46 8105 3272 0031 2512 44
BIC NOLAD21MDG  (Stadtsparkasse Magdeburg)
Verwendung       Gruene Karte zeigen